Suche
  • Mediacounsel.biz

Umsatzsteuer für Twitch & Youtube Einnahmen?



Fällt auf Twitch oder Youtube Einnahmen Umsatzsteuer an? Erhalte ich eine gesonderte Abrechnung? Wo muss ich die vereinnahmte Umsatzsteuer angeben?


Das kommt darauf an...

...wie Deine Selbstständigkeit bzw. Dein Unternehmen strukturiert ist, wieviel Einnahmen Du im Jahr erzielst und welche Art Ausgaben bei Dir anfallen.

  • Grundsätzlich kannst Du die sogenannte Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen, wenn Dein Umsatz im vorangegangenen Kalenderjahr 17.500 Euro nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50.000 Euro voraussichtlich nicht übersteigen wird. Damit würde vom Finanzamt keine Umsatzsteuer erhoben werden.


  • Das hat den Vorteil einer vereinfachten Buchführung. Allerdings kann es deutliche wirtschaftliche Nachteile mit sich bringen, wenn Du z.B. hohe oder regelmäßige Ausgaben (Technik, Reisekosten) bestreitest.


  • Du erhälst weder von Twitch noch Youtube regulär eine Abrechnung, die die Umsatzsteuer gesondert ausweisen. Dies muss über Deine Buchführung erfolgen.


  • Nimmst Du die Kleinunternehmerregelung nicht in Anspruch oder ist diese keine Option, musst Du dem Finanzamt die Umsatzsteuer regelmäßig melden - durch Umsatzsteuervoranmeldungen und -erklärungen.


JC Solutions | Businessberatung für Streamer, Youtuber & eCommerce | mediacounsel.biz


Jetzt kostenlose Erstberatung vereinbaren!



#Twitch #Youtube #Steuern #Steuererklärung #Finanzamt #Streamer #Beratung #Coaching #Business #Selbstständig #Gewerbe #Nebenjob #Nebenverdienst #Recht #Kleingewerbe #Kleinunternehmer #Affiliate #Partner #Einnahmen #Geld #Spenden

#Donations #Bits #versteuern #Einkünfte #Umsatzsteuer #Umsatzsteuervoranmeldung #Umsatzsteuererklärung #Kleinunternehmerregelung #Reisekosten #Rechnung

© 2018 by JC Solutions. Alle Rechte vorbehalten.

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon